Menü Schließen

#58 Warum Aufgeben keine Option war

Es hat alles so schön begonnen

Nach eher missglückten Partnerschaften hatte ich das Gefühl, diesmal meinen Seelenpartner angezogen zu haben. Endlich jemand, dem es genauso wichtig wie mir war, gemeinsam viel Zeit miteinander zu verbringen, mit dem ich auch über spirituelle Themen sprechen konnte, der zärtlich, fürsorgend und liebevoll war.  Ich war im 7.Himmel und genau deshalb wollte ich diesmal alles richtig machen.

Diesen Mann wollte ich nicht mehr loslassen.

Doch nach ein paar Monaten gab es die ersten Streits. ok, dachte ich. Das gehört eben auch dazu. Doch die Streits waren sehr verletzend. Immer hatte ich das Gefühl, etwas falsch zu machen und suchte die Schuld bei mir. Ich wurde immer unsicherer und wusste bald nicht mehr, was richtig und was falsch war. Denn ich konnte mir nie sicher sein, ob mein Partner das jetzt gut fand oder genervt war, was ich tat. War er genervt, zog er sich oft tagelang zurück und ich wusste nicht, wie ich wieder an ihn herankam. Ich wollte es so gerne mit ihm schaffen. Ich liebte ihn und dachte, wenn ich es jetzt nicht schaffe und lerne, wie eine eine Beziehung funktioniert, wann dann?

Beim nächsten Mann wird es ja auch nicht besser

Daher versuchte ich so gut es geht, immer wieder Harmonie herzustellen, mich an ihn anzupassen und es ihm recht zu machen. Allerdings verlor ich mich selbst dabei. Ich wusste gar nicht mehr, was ich will und war nervlich am Ende. Erst als ich mir Hilfe suchte, erkannte ich, dass – oh Wunder – immer noch zwei dazu gehören, etwas für die Beziehung zu tun. Und wir einfach sehr unterschiedliche Auffassung von Nähe und Distanz und einem wertschätzenden Miteinander hatten.

Ich gewann wieder an Selbstvertrauen, weil ich verstand, dass nicht nur mein Verhalten zu den Streits führte und so konnte ich immer besser Grenzen ziehen. Das half mir, meinen Partner nicht mehr auf so einen hohen Sockel zu stellen und uns als Partner auf Augenhöhe zu sehen. Heute weiß ich, dass ich viel zu lange durchgehalten habe. Das hat weder mir noch meinem Partner geholfen. Heute sind wir beide wieder glücklich, nicht zusammen, aber jeder für sich.

Höre dir jetzt die Podcastfolge an:

#58 Warum Aufgeben keine Option war

In dieser Folge erfährst du,

  • wieso Aufgeben für mich keine Option war
  • was ich durch mein Ausharren und Kämpfen gelernt habe
  • wieso ich damit mir und meinem Partner geschadet habe

  <  

Ich wünsche dir viele Erkenntnisse beim Anhören.

Buche dir dein kostenloses Klarheitsgespräch und wir schauen uns deine individuelle Situation an. Ich gebe dir Impulse, wie du erkennst, ob deine Partnerschaft noch eine Chance hat.

Herzlichst

Silke  

Wenn dir diese Folge gefallen hat, abonniere meinen Podcast und hinterlasse mir eine Bewertung  – herzlichen Dank dafür.

Hier kannst du meinen Podcast abonnieren: Itunes oder spotify!

Schreibe mir auch gerne deine Erkenntnisse aus der Folge an: hallo@silkekromer.com

 

Über Silke Kromer 

Mit diesem Podcast gebe ich dir Inspirationen, wie du dich in deiner Partnerschaft  emotional abgrenzen kannst, dich selbst wieder wichtig nimmst und dir treu bleibst. Ich helfe dir, dein Selbstvertrauen zurück zu gewinnen und dich wieder geliebt, wertgeschätzt und verbunden zu fühlen.

 


Du willst endlich wieder glücklich sein?

Dann lass uns sprechen.  Vereinbare jetzt ein kostenloses (online) Mini-Coaching, in dem wir über Deine aktuelle Situation sprechen und ich dir deine nächsten möglichen Schritte aufzeige.

Löse toxische Beziehungsmuster aufund werde glücklich!